Baby-Ausstattungsliste

Hurra, bald ist Mini da – habt ihr euch schon Gedanken gemacht, was ihr bis zur Ankunft eures Babys alles besorgen wollt?

Eine klassische Baby-Erstausstattung macht Sinn, hat es allerdings auch in sich … da gibt es ganz schön viel zu beachten.

Was gehört eigentlich zu einer Baby-Grundausstattung?

Ein Babybett? Absolut!

Weiche und hautsympathische Bekleidung? Auf jeden Fall.

Eine stabile Wickelkommode? Ein absolutes Must-have!

Kinderwagen? Unbedingt.

Babyschale? Mit am wichtigsten!

Oder doch der mitwachsende Kindersitz? Eine nachhaltige Alternative.

Und, und, und …

Das Wichtigste zuerst: die Bekleidung

Wir haben für euch ein paar Punkte rund ums Thema Grundausstattung mit den wichtigsten Basics zusammengestellt. Damit seid ihr fürs Erste gut ausgerüstet:

4 kuschelweiche Bodys

6–7 bequeme Strampler

5 Pullis oder Jäckchen

2 weiche Baumwollmützchen

3 gemütliche Schlafanzüge

4 Paar kunterbunte Erstlingssöckchen

1 Jacke passend zur Jahreszeit

evtl. weiche Fäustlinge

Achtet beim Kauf auf natürliche und schadstofffreie Materialien aus fairer Produktion. Weitere nützliche Tipps findet ihr übrigens in unserer Checkliste anbei. 

Babypflege und Wohlfühlen

Schon die Kleinsten lieben ihre Wohlfühl- und Pflegeanwendungen. Für eine optimale Entwicklung sind Berührungen, Streicheleinheiten und vor allem Nähe zu Mama und Papa sogar essentiell.

Ein gut ausgestatteter „Baby-Wellnessbereich“ ist deshalb sinnvoll und trägt indirekt zur Entwicklung eures kleinen Schatzes bei. Hierbei unerlässlich ist eine praktische und klug geplante Wickelkommode mit ausreichend Stauraum für Windeln, Wasch-lappen, Feuchttücher und Pflegeprodukte.

Zur Baby-Erstausstattung gehören außerdem:

Eine Baby-Badewanne – für entspannende Bäder und ausgelassenes Planschvergnügen

Flauschige Handtücher – zum Einwickeln nach dem Bad

Einen Heizstrahler – damit Mini nach dem Bad nicht auskühlt

Eine praktische Wickelunterlage – so haben es die Kleinen auch beim Frischmachen gemütlich

Weiche Moltontücher – die kann man immer brauchen

Bunte Spucktücher – wenn die letzte Mahlzeit doch ein bisschen viel war

Ein Töpfchen – das braucht ihr schneller, als ihr denkt

Unverzichtbar – der Kinderwagen

Ein Kombi-Kinderwagen ist eine durch und durch sinnvolle Entscheidung. Ihr seid damit total flexibel und könnt direkt von der Citytour einen Abstecher ins Grüne machen. Dank guter Federung und großer Bereifung ist so ein Kombiwagen ein wahres Multitalent. Sicher, bequem und robust.

Frische Windeln, Feuchttücher und eine Wickelunterlage solltet ihr immer griffbereit haben. Ein sinnvolles Add-on zum Kinderwagen stellt deshalb eine durchdachte Wickeltasche dar. Modisch oder klassisch, schnieke oder schlicht, sporty oder pompös – der praktische Aspekt steht hier an erster Stelle.

Mit Mini on the Road – der Kindersitz

Am besten, ihr besorgt noch in der Schwangerschaft eine passende Babyschale, die ihr im Idealfall sogar mit eurem Kinderwagen kombinieren könnt. Eine sinnvolle Alternative stellt ein Baby-Kindersitz dar, der mit euren Kleinen von Geburt an mitwächst – ein echter Sparfuchs-Move, der euren Geldbeutel schont und zugleich nachhaltig ist.

Wichtig: Kleinkinder und Babys müssen nach ECE R44/04 bis zu einem Gewicht von 9 kg oder nach ECE R129 (i-Size) bis zu einem Alter von mindestens 15 Monaten und 76 cm Körpergröße grundsätzlich rückwärtsgerichtet fahren – ihr braucht also einen sogenannten Reboarder-Sitz.

Für süße Träume – das Babybett

Spätestens dann, wenn Mini die Äuglein schließt und zufrieden im Traumland schlummert, wisst ihr, dass ihr das richtige Bettchen, die optimal schaukelnde Wiege oder den gemütlichsten Stubenwagen gewählt habt. Ein Wohlfühl-Nestchen mit babygerechter Matratze und einem gemütlichen und sicheren Schlafsack sorgt dafür, dass euer Knirps einen ruhigen und erholsamen Schlaf hat und am nächsten Morgen mit euch quietschfidel in einen neuen und aufregenden Tag starten kann.

Baby liegt in Babybett

Eine sehr persönliche Entscheidung

Stillen tut eurem Baby gut. Die Muttermilch beinhaltet alle wichtigen Nährstoffe und schützt außerdem vor Krankheiten. Die körperliche Nähe wirkt zudem beruhigend auf euren kleinen Schatz und die Bindung von Mutter und Kind wird geprägt. Wenn Stillen nicht möglich ist oder ihr das schlicht und ergreifend nicht möchtet, ist es auch völlig in Ordnung, wenn ihr euch für hochwertige industriell hergestellte Milch aus dem Fläschchen entscheidet. Auch Babys, die auf diese Weise ernährt werden, gedeihen ausgezeichnet – und mit Mini kuscheln könnt ihr auch so.

Ihr seht also, das Elternwerden ist eine super spannende Reise, bei der es viel zu beachten gibt. Werft doch mal einen Blick in unsere Erstausstattungsliste zum Download – so habt ihr die wichtigsten Punkte von Anfang an auf dem Schirm.

Unser Ratgeber

Was muss ich beim Kindersitz-Kauf beachten? Welche Anschaffungen sind wirklich wichtig für die Grundausstattung? Und worauf kommt’s beim perfekten Kinderwagen für euer Familienleben an?

Die Antworten auf all das und mehr findest du in unserem Baby-Ratgeber.